15. Juni: Direkte Berichterstattung des Generalstreiks in Griechenland

Livestream / Videos / Fotos

Updates:

01:05 AM (+2 GMT) Es mehren sich die Anzeichen, das die Regierungsumbildung am 16. Juni verkündet wird und dass das Vertrauensvotum am Sonntag, den 19. Juni stattfindet.

22:25 (+2 GMT) Gerade hat der griechische Premierminister Papandreou in einer Fernsehansprache eine Regierungsumbildung und eine Vertrauensabstimmung im Parlament für Donnerstag, den 16. Juni angekündigt.

Ursache für beide Entscheidungen ist die Unfähigkeit seiner Regierung die Reaktionen auf den von ihm vorgeschlagenen IMF/EU/EZB Deal sowie auf die neue Runde von Einschnitten in den Griff zu bekommen. Außerdem natürlich die heftige Antwort auf der Straße im Rahmen des Generalstreiks.

Die Versammlung auf dem Syntagma Platz geht in diesem Moment weiter. Zehntausende Menschen sind jetzt dort versammelt und es laufen die Entscheidungsverfahren  Das heißt, dass die Mobilisierung weitergehen wird bis Regierung, Banken und der Internationale Währungsfond gestürzt werden.

20:41 (+2 GMT) Ungefähr 20–30.000 Menschen sind am Syntagma Platz vor dem Parlament und jede Minute kommen mehr Leute dazu. Die heutige abendliche Versammlung beginnt bald und höchstwahrscheinlich wird es darin um die Ankündigungen des griechischen Ministerpräsidenten Papandreou, also die mögliche „nationale Einheit“ im Parlament.

17:43 (+2 GMT) Die Situation hat sich etwas beruhigt. Immer mehr Menschen kommen in den Straßen um den Syntagma Platz vor dem Parlament zusammen. Zuvor wurden bereits das luxuriöse Hotel Prince George und das Wirtschaftsministerium von Demonstranten angegriffen.

17:15 (+2 GMT) Die Ärzte im Klinikzentrum auf dem Syntagma Platz bitten um Versorgungen. Viele Menschen wurden durch die brutalen Angriffe der Polizei verletzt. Die Leute rufen Anti-Polizei Parolen und klatschen den Polizisten ironisch zu. Immernoch Auseinandersetzungen um den Platz. DIAS-Einheiten der Polizei fahren die Amalias Straße rauf und runter und attackieren wieder Demonstranten.

17:07 (+2 GMT) DIAS-Motorradeinheiten der Polizei attackierten Menschen in der Amalias Straße, welche riefen „Brot, Bildung, Freiheit – Die Junta endete nicht 1973“ und „Polizei, Schweine und Mörder“. Immer wieder hört man Gas- und Schockgranaten in den Straßen.

16:53 (+2 GMT) Eine große Gruppe von Demonstranten verfolgt eine Gruppe DIAS/DELTA Motorradeinheiten der Polizei (bekannt für das Umfahren von Demonstranten) in der Panepistimiou Straße. Aus den Boxen am Syntagma Platz werden die Leute aufgerufen wieder auf den Platz zu kommen, aber das ist wegen dem Tränengas nicht leicht. Trotzdem immernoch sehr viele Menschen dort.

16:49 (+2 GMT) Die Polizei greift wieder an, versucht den Platz erneut zu räumen und kleine Gruppen von Demonstranten festzunehmen. Wieder werden Tränengasgranaten abgefeuert.

16:40 (+2 GMT) Allmählich kehren die Leute wieder auf den Syntagma Platz vor dem Parlament zurück und Musik ertönt wieder aus den Boxen. Immernoch gibt es einige Auseinandersetzungen im unteren Bereich des Platzes und in der Filellinon Straße. 18 Menschen wurden festgenommen. Überall um den Syntagma Platz herum brennen Barrikaden.

Videos einer den Festnahmen (aus corporaten TV-Stationen)
http://www.youtube.com/watch?v=4JtGi7o8Q3g&feature=player_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=Eabc55Qn4kA&feature=player_embedded#at=43

15:56 (+2 GMT) Große Zusammenstöße in der Filellinon Straße. Mindestens ein Demonstrant festgenommen. Die Menschen verlassen nicht den Syntagma Platz obwohl sie von der Polizei angegriffen werden. Überall hört man Schockgranaten und Tränengasgranaten. Die Menschen verteidigen sich und den Platz, vertreiben an einigen Stellen die Polizei. Die Polizei attackierte bereits zweimal einen Krankenwagen, welcher auf den Platz kam um verletzte Demonstranten abzuholen und zu versorgen. Eine Tränengasgranate wurde in das Klinikzentrum auf dem Platz geworfen.

15:45 (+2 GMT) Athen: Zusammenstöße überall in der Nähe des Syntagma Platzes und auch auf dem Platz selbst. Demonstranten reagierten mit Steinen auf die Angriffe der Polizei. Der Platz ist zugedeckt mit weißem Pulver, welches Tränengasgranaten hinterlassen, aber es sind immer noch Demonstranten dort, während die Menschen in den Straßen um den Platz sich wieder sammeln um versuchen wieder auf den Platz zu kommen.

15:29 (+2 GMT) Die Polizei geht massiv gegen die Versammlung auf dem Syntagma Platz direkt vor dem Parlament vor. Der ganze Platz ist umhüllt von Tränengas. Steine gegen die Polizei und das Hotel Grande Bretagne. Zuvor versuchten Demonstranten in Giannena (im Nordwesten Griechenlands) die Präfektur zu besetzen, nach einiger Zeit jedoch wurden sie von der Polizei attackiert und es kam zu Zusammenstößen.

15:15 (+2 GMT) Athen: Die Anspannung am Syntagma Platz geht weiter. In der Akadimias Straße warf die Polizei vor wenigen Minuten eine Menge Tränengasgranaten. Zusammenstöße zwischen der Polizei und Demonstranten vor dem Wirtschaftsministerium. Viele Benzinbomben und Tränengasgranaten wurden geworfen. Die Menschen sind zurück außerhalb des Parlaments und bereiten sich für einen Aufstand vor. Vor dem Parlament stehen sich AnarchistInnen und Faschisten gegenüber und rufen Parolen gegeneinander. Die Situation war sehr angespannt, doch nach einigen Zusammenstößen wurden die Faschisten vertrieben.

14:28 (+2 GMT) Tausende Menschen verweilen im Bereich außerhalb des Parlaments. Die Plexiglaswand ist weg, aber die Polizei ging mit 4 Reihen näher zum Syntagma Platz. Allerdings kommen auch immer Menschen zum Parlament um bei den Blockaden teilzunehmen. Faschisten, Zivilpolizisten und uniformierte Polizisten sind auch dort, aber die Leute scheinen nicht verängstigt zu sein und konzentrieren sich auf die Blockade. In Thessaloniki trotzen tausende Menschen dem Regen und umzingeln den Gerichtsstand des Sub-Minesteriums von Nord-Griechenland.

14:00 (+2 GMT) Immer mehr Grundstücke von Präfekturen wurden besetzt: Hauptquartier der Präfektur von Zentralgriechenland (in Lamia), Kreta, Corfu (Eptanisa) und Syros (Kyklades). Zuvor erkannten AnarchistInnen in Athen einen als Demonstrant getarnten Polizisten mit einem Molotov Cocktail in der Hand, während andere Demonstranten (unter ihnen auch Faschisten) AnarchistInnen als Zivilpolizisten beschuldigten und attackierten. Ein Molotov Cocktail wurde in die Reihen der Polizei vor dem Parlament geworfen.

13:50 (+2 GMT) Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei in der Rigilis und Amalias Straße. Hunderte Demonstranten vor dem Parlament geraten aneinander. Mindestens ein Demonstrant wurde vor dem Hotel Grande Bretagne schwer verletzt.

13:18 (+2 GMT) Vor dem Parlament in Athen begannen einige Demonstranten Steine in Richtung der Polizisten zu werfen und einige Faschisten versuchten die Demonstranten davon abzuhalten, somit gab es Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten. Die Polizei schoss darauf Gasbomben in die Menge vor dem Parlament.

12:46 (+2 GMT) Athen: Die große Demonstration des Generalstreiks startete vor dem Museum und marschiert nun Richtung Parlament.

12:44 (+2 GMT) Lamia, Zentralgriechenland: Gewerkschaften haben das Grundstück der Präfektur besetzt. Das Gleiche passierte auf der Insel Kreta.

12:36 (+2 GMT) Serres, Norden Griechenlands: Nachdem die Demonstration endete hat die Offene Versammlung von Eleftherias Platz einstimmig beschlossen das Rathaus zu besetzen. Die Besetzung wird bis 17Uhr andauern bis es eine weitere Versammlung geben soll.

12:16 (+2 GMT) Athen: Anspannung vor der Plexiglaswand. Demonstranten (größtenteils Angestellte der Stadt) versuchen die Wand zurück zu drücken und die Polizei benutzt Tränengas.

11:56 (+2 GMT) Trikala: Die Demonstration von fast 150 Linken, „Empörten“ und AnarchistInnen ist nun zu Ende. Die Demo startete vom Arbeiterzentrum und endete an der Präfekturverwaltung, welche eine Stunde lang blockiert wurde.

11:30 (+2 GMT) Thessaloniki: Die Basisgewerkschaften haben ihre Demonstration von Kamara hin zum Arbeiterzentrum von Thessaloniki gestartet. Mehr als 1.000 Menschen nehmen an der Demonstration teil.

11:25 (+2 GMT) Egio, Achaea: Mehr als 400 Demonstranten am zentralen Platz in Egio (im Westen Griechenlands) sind kurz davor ihre Demonstration zu starten.

11:12 (+2 GMT) In Athen wurde eine Gruppe Demonstranten die aus der Zografou Nachbarschaft kamen von vielen DELTA/DIAS-Polizeikräften in der Nähe von Evangelismos blockiert. Die 10 zuvor festgenommenen Demonstranten wurden wieder frei gelassen.

10:20 (+2 GMT) Erste Berichte über 10 festgenommene Demonstranten und 2 Verletzte an der Blockade in der Vasileos Konstantinou Allee und Rizari Straße. Die Demonstranten versuchten Mitglieder des Parlaments vom Eintreten des Parlaments zu blockieren, aber die Polizei attackierte die Demonstranten.

10:08 (+2 GMT) Eine kleine Gruppe in der Menge vorm Parlament ruft faschistische Parolen. Zur selben Zeit nimmt die Polizei erste Demonstranten an der Vasileos Konstantinou Allee fest.

10:03 (+2 GMT) Circa 300 Demonstranten auf der Vorversammlung des Generalstreiks an dem nationalen Archäologiemuseum in Athen.

09:35 (+2 GMT) Anspannung vor dem Parlament, wo die größte Versammlung stattfindet. Die Menschen rufen „Polizei, Schweine und Mörder!“ und die vorderste Reihe der Polizisten zieht sich hinter die Absperrung zurück.

08:52 (+2 GMT) Eine Menschenkette hat vor dem Parlament geschaffen worden. Die Leute, die bei Evangelismos Blockade-Punkt gesammelt werden brauchen Verstärkungen, während 150 Demonstranten vor der Panathenäen Stadion (Kallimarmaro, auf Vasileos Konstantinou Allee) versammelt sind.

08:50 (+2 GMT) Immer mehr Menschen kommen zum Syntagma Platz. In Evangelismos sollen sich auch einige Menschen versammeln obwohl dort die U-Bahnstation geschlossen ist.

07:53 (+2 GMT) Die Leute versammeln sich außerhalb des Parlaments am Syntagma Platz und am Seiteneingang des Parlaments am Vasilisis Sofias Allee. Eine riesige Plexiglaswand (2,5 m hoch) der Polizei versperrt die Straße.

die Plexiglaswand der Polizei

00:32 (+2 GMT) In Athen die Evagelismos U-Bahnstation wird heute geschlossen werden, Tag der Generalstreik. Evagelismos ist eine der drei Blockade Punkte.

afunkeoccupiedlondonathens.indymedia

0 thoughts on “15. Juni: Direkte Berichterstattung des Generalstreiks in Griechenland”

Leave a Reply

Your email address will not be published.