Thessaloniki: Polizei überfallt das besetzte Orfanotrofio

Update, 17. Juni

Ioannina: Wegen der gestrigen Geschehnisse um den repressiven Einsatz gegen das besetzte Orfanotrofio fand am Morgen des 17. Juni eine Kundgebung mit Gegeninformationen und einer Solidaritätsadresse über Mikrofon [„mikrofoniki“], auf der auch Flyer verteilt wurden, auf dem zentralen Platz der Stadt statt.

Thessaloniki: Zu einer Solidaritäts- und Gegeninformationsdemo wird am Sonnabend, den 18. Juni, um 12 Uhr außerhalb des Orfanotrofio Squats (162, Lambraki Straße, Toumba) aufgerufen. Thema ist der gestrige Polizeieinsatz und der Versuch der Autoritäten die radikalen sozialen Teile zu terrorisieren.

Wir sind nicht eingeschüchtert. Wir sind wütend.
Solidarität ist unsere Waffe!

Solidaritäts - Banner in Larissa: Hände weg von unseren besetzten Häusern; Hände weg vom Orfanotrofio Squat!
Solidaritäts - Banner in Larissa: Hände weg von unseren besetzten Häusern; Hände weg vom Orfanotrofio Squat!

Update (16. Juni): Die im besetzten Haus festgehaltenen GenossInnen wurden verhaftet. Während die Bullen sie aus dem Haus holten, wurden von solidarischen Leuten kämpferische Parolen gerufen. Kurz darauf kam es zu Zusammenstößen zwischen GenossInnen und Polizeieinheiten, die nicht zögerten, mit den Metallgriffen ihrer Knüppel zuzuschlagen, während sie Tränengas und Lärmgranaten abfeuerten. Eine Straßenbarrikade aus Mülltonnen wurde errichtet und einige Steine auf die Bullen geworfen, die den Ort verlassen haben.

Inzwischen haben AnarchistInnen das Orfanotrofio wieder betreten. Aber es gibt noch keine Einschätzung, wie sich die Lage weiter entwickelt. Es muss gesagt werden, dass viele NachbarInnen die HausbesetzerInnen unterstützten.

Die fünf verhafteten GenossInnen werden am Morgen des 17. Juni vor den Häschern erscheinen. Soeben wurde eine Solidaritätsversammlung außerhalb des Gerichtgebäudes von Thessalonki für morgen, 11 Uhr angekündigt.


16. Juni: Anhaltende repressive Operation der Polizei gegen ein besetztes Haus in Thessaloniki: Die sogenannte „anti“-Terror Einheit der Polizei überfiel das Haus während die griechische Polizei mehrere Personen festhält, die sich während des Überfalls im Gebäude aufhielten.

Die offizielle Begründung der Polizei ist ein angebliches Drogengeschäft innerhalb des Gebäudes. Circa 200 Menschen standen in Solidarität mit dem Projekt und den gefangengenommen Personen vor dem Haus, riefen Parolen und blockierten die Labraki Straße.

Der „legale“ Besitzer des Gebäudes, wie auch im Fall des Pipka-Hauses in Heraklion (Kreta), ist das Gesundheitsministerium. Obwohl die Ermittlungen noch laufen sprechen die Massenmedien bereits von einer kommenden Räumung. Solidarität ist gefragt.

Quelle: athens.indymedia

0 thoughts on “Thessaloniki: Polizei überfallt das besetzte Orfanotrofio”

  1. Update: The comrades that were framed inside the squat have been detained; when the cops took them out of the building, the solidaritarians chanted militant slogans. Soon after, clashes followed between comrades and police squads that did not hesitate to hit with their batons upside down while they fired tear gas and sound grenades. A street barricade of garbage bins was erected and some stones were thrown against the cops who have left the location.

    Anarchists have re-entered Orfanotrofio squat, but there are still no estimations regarding upcoming developments. It must be said that many neighbours were supportive to the squatters.

    The five arrested comrades will appear before the persecutor in the morning of June 17th. A call for a solidarity gathering outside the Courts of Thessaloniki was just announced for 11am tomorrow.

    Update: Die Genoss_innen, die im Besetzten Haus eingeschlossen waren, wurden festgenommen. Als sie von den Bullen abgeführt wurden, riefen solidarische Leute militante Parolen. Kurz danach kam es zu Zusammenstössen, bei denen die Bullen nicht zögerten mit den Metalgriffen ihrer Knüppel zuzuschlagen, während sie Tränengas- und Blendschockgranaten einsetzten. Eine Barrikade aus Müll wurde errichtet und einige Steine flogen gegen die Bullen, die sich inzwischen vom Objekt zurückgezogen haben.

    Anarchiste_innen haben den Orfanotrofio Squat wieder in Besitz genommen, aber die weiteren Entwicklungen sind völlig unklar. Nicht unerwähnt bleiben sollte, daß viele Nachbarn die Besetzer_innen unterstützten.

    Die fünf Eingefahrenen werden am Morgen des 17.Juni dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Eine Solidaritätskundgebung vor dem Gericht in Thessaloniki wurde für 11 Uhr ausgerufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.