Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Madrid: Ablauf der Demonstration am 4. November, dem Jahrestag der Operation Ice

01Der 4. November ist der Jahrestag der Operation Ice, bei der mehrere Personen des Kollektivs Straight Edge Madrid entführt wurden. Vor einem Jahr wurde unser Gefährte Nahuel durch die Hände des spanischen Staates eingesperrt. Deshalb wurde der 4. November Kampftag; um zu erinnern, um auszusprechen, was der Staat verschweigen will und um zu zeigen, dass der Kampf nicht endet, selbst wenn wir Schläge erhalten.

Am Morgen des 4. November, haben mehrere Personen die Waggons der Metro von Madrid abgeklappert, um über Hintergründe und die Versammlung zu informieren, die am Nachmittag stattfinden sollte. Es wurden verschiedene U-Bahnen von Batán nach Plaza España, von Noviciado zur Ópera, von dort nach Príncipe Pío, dann nach Lucero und von Lucero zur Ciudad Universitaria genommen. Insgesamt dauerte die Aktion ungefähr zwei Stunden, in denen in den Waggons der Metro Plakate geklebt wurden, Hunderte Informationsbroschüren verteilt und auch ein kurzer Text über die Operation Ice vorgelesen wurde.

Am Abend fand die Versammlung in Tirso de Molina statt, von wo es eine Demonstration gab, die, ohne Polizeipräsenz, mehrere zentrale Straßen von Madrid passierte (wie z.B. La Latina, Plaza Mayor, Santo Domingo, Ópera und Callao) Es haben ungefähr 200 GefährtInnen teilgenommen, die die ganze Zeit solidarische Parolen für Nahuel, Mónica und Francisco, gegen die Gefängnisse, die Repression und den Staat gesungen haben. Diese Demonstration schloss sich später in Callao mit der Versammlung zur Unterstützung von Nahuel und SXE Madrid zusammen und ungefähr 400 Personen gingen gemeinsam zum Justizministerium.

Wenngleich der 4. November ein symbolischer und vielleicht besonders bitterer Tag ist, ist er nur ein Bezugspunkt, den wir für unseren Kampf gesetzt haben, der sich Tag für Tag entfaltet. Jede Abwesenheit, jede Einsperrung und jeder Schlag sind ein Grund, stärker zu kämpfen.

demo2

03

04

demo07

demo06

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>