Santiago: Zeit der Anspannung für die Natur (12.11.2016)

aficheturno

Aktuell stehen wir vor der größten territorialen Neuordnung, die seit der europäischen Invasion durchgeführt wurde. Die politische Karte, wie sie wir kennen, wird hinter unseren Rücken still und fortwährend neu gezeichnet.

Gegenwärtig werden Mega-Infrastrukturprojekte in jeder Region unseres Abya Yala (Südamerikas) gebaut, wie z.B. Straßen, Tunnel, Häfen, Wasserkraftwerke, Wasserstraßen. Das passiert um den Abbau der natürlichen Ressourcen zu erleichtern, zu intensivieren, beschleunigen und miteinander zu verknüpfen.
Die Geographie des Kontinents soll neu gestaltet und auf der Grundlage kapitalistischer Plünderung eine vollständige kapitalistische Territorialität auferzwungen werden.
Die IIRSA (Infrastrukturinitiative zur regionalen Integration Südamerikas) ist nicht einfach eine technisch-materielle Anpassung, sondern eher eine nicht vorauszuahnende weitergehende Kolonisation auf dem ganzen Subkontinent in wirtschaftlicher, politischer und kultureller Hinsicht.

Der Dokumentarfilm ist das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit von Einzelpersonen und Gruppen im semiariden Norden der chilenischen Region. Er widmet sich der Untersuchung, Reflexion und der Debatte des Themas und bezeugt die fast vollständige Fehlinformation, die in diesem Zusammenhang in Chile existiert. Er geht der Frage nach, wie wir anlässlich dieses Konfliktes, Aktionen und Strategien für die Sichtbarmachung, Verbreitung und für Gegeninformation generieren können und versucht aus einer anti-kapitalistischen und antiautoritären Perspektive heraus für den Widerstand der Dörfern, den Städten, Felder und Meere und gegen die Herrschaft über und die Zerstörung der Erde, deren Teil wir sind, wachzurütteln.

Die Dokumentation wurde im Winter 2016 auf Grundlage einer Zusammenstellung und Verwertung von Bildern, Videos und im Netz gespeicherten Berichten realisiert. Wir haben uns die Freiheit genommen für diese Videodokumentation „IIRSA La Infraestrutura de la Devastación“ dieses Material herunterzuladen, wiederzuverwenden und zu regnifizieren.

Wir laden euch, am Samstag, den 12. November ab 19 Uhr (pünktlich ) in die Biblioteca Suga Kanno y Denjiro Kotoku ein.

*Zeit der Anspannung für die Natur*

Es wird geben:
-Gespräch und veganes Buffet (wenn ihr etwas mitbringt).

… Für die Befreiung der Erde und der Tiere! …

auf Spanisch

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.