Ägyptische anarchistische Bewegung entsteht mit einer Welle von Brandsätzen und Straßenkämpfen

Ein schwarzer Block in der Nähe des Tahrir-Platzes, der bereit für Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften ist, nahm unter anderen Protestierenden in Kairo am 24. Januar an den illegalisierten Demos zum zweijährigen Jahrestag der ‘ägyptischen Revolution’ teil

Eine Black Bloc Demo in Kairo heute Abend, die schonmal auf die Konfrontation mit den Sicherheitskräften in der Nähe des Tahrir Platzes zum zweijährigen Jahrestag der Revolution vorbereitet.

AnarchistInnen waren in Ägypten bereits vor, während und nach der Revolution anwesend, aber bis heute galt es noch, sich als eine massenhafte Gruppierung unter dem Banner des Anarchismus zu organisieren. Die Ultras der ägyptischen Fußballvereine sind seit Jahren mit anarchistischen Ideen und Aktionen eng verbunden und es wird ihnen zugeschrieben, dass sie das Level der Militanz initiiert haben, das die Regierung Mubarak im Februar 2011 zu Fall brachte.

Letzte Nacht ließ der Anarchismus die besprühten Wände, die kleinen Konversationen und die Onlineforen Ägyptens hinter sich und erweckte sich selbst in Kairo zum Leben, indem er als neue Kraft in der seit nun zwei Jahren andauernden sozialen Revolution mit vielfachen Angriffe mit Brandsätzen gegen die Büros der Muslimbrüderschaft intervenierte. Die Regierung sperrte daraufhin die Facebookseiten von “Black  Blocairo” und “Egyptian Black Bloc”, die aber bald darauf wieder online gingen.

“Wartet auf unsere nächsten Angriffe, da wir auf die Schließung unserer offiziellen Seite antworten werden…” wurde in einem Statement an diesem Morgen gepostet. Heute machte der Black Bloc seine erste massenhafte Erscheinung auf dem Tahrir Platz und griff kurz darauf den Shura-Rat (das ägyptische Parlament) mit Brandsätzen an, riss einen Teil der Barrieren ein, die zum Tahrir Platz führen und Protestierende fernhalten sollten, und begannen Straßenkämpfe mit den Sicherheitskräften.

Diese Stellungnahmen und Aktion sind Teil der Vorbereitung auf den morgigen zweiten Jahrestag der Revolution und auf das, was einige “eine neue Ebene” des Protests in Ägypten nennen.

Anarchismus und Black-Bloc-Aktionsformen sind in den vergangenen Monaten in ganz Ägypten erstarkt. Verschiedenste anarchistische Gruppierung / Kreise wuchsen während der revolutionären Zeit zusammen, was die Erstarkung begründet. Ein massives Misstrauen unter der Jugend aller politischen Parteien, eine scharfe Kritik an der Rolle der Religion in der Regierung und die Inspiration von anarchistischem Widerstand auf der ganzen Welt (vor allem symbolisiert durch die Revolte 2008 in Griechenland) haben geholfen, diese Tendenz zu katalysieren.

Es folgt ein Statement von Black Blocairo bzgl. der Entfernung ihrer Homepage, ihre Angriffe mit Brandsätzen gegen die Regierungsstellen und ihr Aufruf zur Revolte:

“Gestern, nachdem wir unser Event beendet hatten, trafen wir einige revolutionäre Bewegungen und wir entschieden uns, für unsere kommenden Angriffe zu vereinigen, da wir bisher nur unsere ersten beiden Angriffe, wie wir bereits gestern schon gesagt hatten, ausgeführt haben:

1 – Die Brandstifung auf die Ikhwanonline-Büros (Muslimbrüderschaft).
2 – Die Branstiftung auf die Ikhwan-Büros in der Al-Manial Str. in Kairo.

Und wir verkünden, dass unsere Revolution seit heute auf dem Tahrir-Platz stattfinden wird bis Ägypten und sein Volk ihre Rechte zurückbekommen! Leben, Freiheit und soziale Gerechtigkeit!

Black Blocairo, The Hooligans
Wartet auf unsere nächsten Angriffe, da wir auf die Schließung unserer offiziellen Seite antworten werden…”

[Links anarchistischer Gruppierungen in Ägypten und der arabischen Welt könnt ihr der Quelle entnehmen.]

[Wir empfehlen zu dieser Thematik auch diesen Text]