Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Istanbul: Özgür Ortak Alan 1903

OOA-okupa-istanbulozgur-ortak-alan-1903-besiktasEs folgt der Aufruf, der am 22. März 2014 während des Versuchs der Hausbesetzung in dem Bezirk Beşiktaş, Istanbul, verteilt wurde [“wir” steht für Gebäude; “ihr” für Menschen]:

Im Jahr 1903 entstand ich aus Stein und Holz. Ich bin ein Produkt menschlichen Geistes und seiner Anstrengungen.

Ich habe vieles durchgemacht.

Die Arbeit der ArbeiterInnen, das Rennen und Lachen der Kinder, die Vorträge der LehrerInnen… Danach mein Verlassenwerden durch die Menschen, meine feuchten Wände und undichten Decken…

Es hat eine Zeit gegeben, in der ihr mich verlassen habt und die Verbindungen, die ihr einst zu mir geknüpft hattet, abgebrochen habt. Gleichzeitig habt ihr auch die Verbindungen zwischen uns gekappt. An jedem Tag, der vorüber ging, habt ihr eine neue Mauer zwischen uns gebaut. Ihr habt uns eingezäunt.

Ihr habt uns eingesperrt. Warum?

Weil ihr euch voneinander entfernt habt. Ihr seid in Zweifel und Angst verfallen. Einige von euch labten sich daran, indem sie ihre Spiele mit uns spielten. Diese Leute sind egoistisch und mit der Krankheit infiziert, dass sie immer mehr haben wollen.

In den 40 Jahren, in denen ihr nicht hier wart, habe ich den Pflanzen beim Wachsen und den Mäusen, Spinnen, Eidechsen, Vögeln und Katzen beim Leben zugeschaut.

Seit kurzem bekomme ich mit, dass ihr wieder damit angefangen habt, Verbindungen zueinander aufzubauen. Ihr habt eure Ängste überwunden. Ihr hattet recht mit euren Zweifeln.

Ich habe gehört, was Taşkışla über die Vorkommnisse auf dem Grab der verschiedenen Topçu Kışlası (Militärbaracken), auf dem sich jetzt der Gezi Park befindet, erzählt hat.

Ihr wart laut. Eure Stimmen hallten in meinen Räumen wider, die ihr leer nennen dürft. Die Stimme eurer Straßen. Ich hörte euch.

Mir ist bewusst, dass ihr uns braucht, um die Bande, die ihr untereinander geknüpft habt, weiterzuentwickeln. Wir brauchen euch auch, um stehen zu bleiben.

Eure Vergangenheit und unsere Vergangenheit haben mich an dieser Stelle wieder mit euch zusammen gebracht.

Es ist Zeit aufzuwachen. Für beide, für uns und für euch.

Ich bin froh, dass ich das bewirkt habe. Willkommen.

ÖOA

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>