Zaragoza, Spanischer Staat: Kommuniqué zur Aktion beim Student*innen Steik vom 9. März

Wir können nicht sagen, dass “wir nicht über die ausreichenden Kräfte verfügen, um es zu tun”, wir können nicht sagen, dass “wir nicht die ausreichenden Mittel haben” und wir könnten nicht sagen, dass “wir uns in einer Zeit des Rückflusses” befinden. All das sind billige Entschuldigungen, die nicht aufgrund fehlender Mittel,  sondern wegen des fehlenden Willens erfolgen. Es sind nur sieben Reifen und eine Idee nötig, um den normalen Betrieb einer Stadt für dreißig Minuten lahmzulegen. Dreißig Minuten Freiheit, die wir dem System entrissen haben.

So lang Student*innengruppen, sich mehr darauf konzentrieren Bengalos auf einer Demonstration herauszuholen oder tausende Fotos auf ihren sozialen Netzwerken zu veröffentlich, um sich selbst ein Image von “Radikalismus” zu geben oder zu gezähmten Streiks aufrufen, wird dieses System automatisch weiter bestehen bleiben.

März 2017. Zaragoza

auf Spanisch

Leave a Reply

Your email address will not be published.