Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Griechenland,Albanien,Italien: Der Kampf gegen den Bau der trans-adriatischen Pipeline

Der Kampf gegen den Bau der Trans -Adriatischen -Pipeline (TAP) durch Griechenland – Albanien – Italien
Pamphlet, A5, 48 Seiten

“Sie protestieren gegen die Energie, die unter ihrem Haus fließt, aber im Inneren des Hauses, wollen sie sie!”, Schreit der verspießte, national-populäre Bourgeois im Frühjahr 2017, als er erkennt, was ein kleines Dorf in Apulien erschüttert und sich über den Rest Italiens ausbreitet. Kämpfe brechen zwischen Polizei und Gegner*innen vor der zukünftigen Baustelle des TAP (Trans-Adriatic Pipeline), der neuen Gas-Pipeline, die Europa mit dem Endpunkt in der Türkei der trans-anatolischen Erdgas-Pipeline verbindet, die mit den Gasfeldern im Kaspischen Meer verbunden ist. Die neue Gaspipeline durchkreuzt den Norden Griechenlands bis Albanien, wo sie durch die Adria geführt wird, , um am Ende die Küste von Lecce in Italien zu erreichen, wo sie mit dem bestehenden Gas-Transport-Netzwerk verbunden wird.

Das TAP-Projekt wird, wie die meisten anderen Energieprojekte auch, von Macht von größter Bedeutung angesehen. Ein angemessener Grund für die Feinde der Macht, einen Blick auf den laufenden Kampf gegen diese TAP zu werfen, diese Sammlung von Texten von anarchistischen GefährtInnen, die im Konflikt tätig sind, zusammenzustellen und den Horizont zu erweitern, um eine direkte Intervention gegen alles, was die Energie der Macht fließt lässt,zu begünstigen

Hier könnt ihr die englischsprachige Broschüre herunterladen

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>