Griechenland: Solidarität mit dem anarchistischen Kriegsdienstverweiger G. Koronaios, der auf sein Gerichtsverfahren wartet

Am Morgen des 3. Septembers hat in Patras vor dem besetzten Paratima eine Solidaritätsversammlung für den Anarchisten G.Koronaios stattgefunden. Infolge seiner öffentlichen Erklärung den Kriegsdienst zu verweigern, wird er durch die griechischen Autoritäten strafrechtlich verfolgt.

Während der Aktion wurden viele Texte verteilt und Poster verklebt und die Leute mit Hilfe einer PA [mikrofoniki] über den bevorstehenden Prozess gegen G. Koronaios vor dem Militärgericht von Inonna am 13. Dezember informiert.

Die nächste Versammlung wird am Montagmorgen (5. Dezember) auf dem Gelände der Universität von Patras stattfinden. Die Solidaritätsaktionen werden am 10. Dezember mit einer morgendlichen Demonstration und einem Nacht-Konzert im besetzten Paratima ihren Höhepunkt entfalten. Für den Prozesstag rufen anarchistische KollegAs zu einer Solidaritätsversammlung vor dem Militärgericht in Ioannina auf.

Wie der Anarchist G.Koronaios selbst in einer öffentlichen Erklärung zur Kriegsdienstverweigerung schrieb :

Ich erkläre, dass ich nicht durch die Armee rekrutiert werden möchte. Ich möchte auch keinerlei Kontakt mit diesen Struktuen des autoritären Systems […] Ich bin ein Feind jeden Staates, jeder Nation und ihr potentieller Zerstörer.  

Solidarität mit dem Anarchisten G. Koronaios!
Nicht eine einzige Stunde in der Armee! 

Quellen: ipposd, athens.indymedia

Leave a Reply

Your email address will not be published.