Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Argentinien: Das International Anarchist Film Festival in Buenos Aires stellt sich vor

Anarchistische GenossInnen verbreiteten den Vorschlag ein Filmfestival zu organisieren. Das Ziele dieses Events sollen die Begegnung, Interaktion und Debatten rund um audiovisuelle Produktionen sein, die sich kritisch mit der Wirklichkeit auseinandersetzen, die wir zerstören wollen.

Indem wir – gezwungenermaßen – die Technologie der modernen Welt nutzen, erkennen wir die Bedeutung von audiovisueller Produktion als ein Mittel des Kampfes an, um über Themen zu informieren, die unsere Intervention erforderlich machen, die anarchistischen Kämpfe weltweit zu verbreiten und die autoritären Verhältnisse, die sich in unserem Alltag ausbreiten, zu dokumentieren – dies schließt die menschlichen Beziehungen und unser Verhältnis mit der Erde als ganzes mit ein. Wir stellen die Realitäten, die durch die Mainstream-Medien verborgen werden, bloß – jene Massenmedien, welche unseren Verstand betäuben, die Menschen manipulieren und den Rundfunk bis zu jenem absurden Punkt monopolisieren, an dem ihnen der ganze Äther selbst gehört. Das Festival wird im Ateneo Anarquista de Constitución vom 18. bis zum 20. Januar 2013 stattfinden (es befindet sich in: Brasil 1551, in Buenos Aires, Argentina).

Wir laden alle Individuen oder Gruppen, die anti-autoritäre Produktionen herstellen, dazu ein, uns euer Material zu senden (Dokumentarfilme, Videokunst, Filme, Clips, usw.), um sie auf dem Festival aufzuführen. Wir benötigen das gesamte Material mit einem beigefügten Vorschlägen (ihr könnt eine Art Antragsformular hier runterladen) bis zum 31. Dezember 2012 per Post oder Email. Wenn ihr dem Festival beiwohnen wollt, bestätigt uns dies auch bitte bis 31. Dezember 2012, damit wir uns um Unterbringung, Verpflegung usw. kümmern können.

Auf Spanisch/ Portugiesisch/ Englisch

No comments yet to Argentinien: Das International Anarchist Film Festival in Buenos Aires stellt sich vor

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>