[ITALIEN] Es ist keine Überraschung – Operation “Scripta Manet”

erhalten am 16.09.

Wie ich schon vor ein paar Tagen, über die “Operation Scripta Manet” in einem Statement “written words remain” geschrieben habe,  wurden am 6. September, 32 Kamerad_innen von den Hunden in Uniform, zu Sonnenaufgang aufgeweckt.

Das Ergebnis dieser neuen Operation sind 7 Verhaftungen und 15  unter Untersuchungen, angeordnet von der Staatsanwaltschaft durch den Haftrichter Robert M. Sparagna. Der achte Kamerad ist der Herausgeber der Zeitung von Croce Nera (Anarchistisches Schwarzes Kreuz), er wurde nach einer Hausdurchsung verhaftet, wo Batterien und ein elektronisches Handbuch gefunden wurden.

Ein Teil von ihnen (Alfredo und Nicola) sind bereits im Gefängnis für die Verletzung an Robert Adinolfi. Die anderen Kamerad_innen sind Alessandro, Marco, Danilo, Valentina und Anna Die zur Last gelegten Straftaten sind §270 (Terroristische Vereingung), §280 (Anschläge mit terroristischen oder subversiven Zwecken) und §285 ( Bedrohung eine terroristische Straftat zu begehen). Es begann soweit zurück wie 2003 und steht in Verbindung zu einer Serie von Anschlägen, welche mit “FAI-Föderation Anarchia Informale” durch die Zellen “Narodnaja Volja”, Cooperative Atrigiana Fuoco e Affini (Feuer und ähnlichen Handwerk Kooperative, gelegentlich spektakulär), FAI/RAT Rivolta Anonima e Tremenda (Anonyme und Furchtbare Revolte) und die Zelle „Olga”, unterzeichnet wurden. Die Kameraden Alfredo und Nicola haben die Verantwortung für die Teilnahme in dieser Zelle und für die Verletzung von Adinolfi bereits übernommen.

Also eine weitere Untersuchung der Informellen Anarchistischen Organisation, eine weiterer Versuch im trüben Wasser zu fischen, nur um einen weiteren Savonarola und seine Familie für die Zeit zwischen Untersuchung und Prozess zu mästen.

Bin ich überrascht über noch eine weitere Operation?

Nicht im geringsten! Wenn ich freiwillig im Ozean schwimme, weiß ich sehr gut, dass ich früher oder später die Haie treffen werde. Aber diese Haie können sich sicher sein das sie mich nicht erschrecken können…

ICH WERDE NICHT ZURÜCKZIEHEN!

Strafverfolgungen, Durchsuchungen, Untersuchungen, Gefängnisse und Gerichtsprozesse berühren mich nicht ein bisschen. Andererseits, je mehr ich euch hinter mir fühle desto mehr fühle ich die Rache…

Sie werden mich niemals dazu bringen einen Schritt zurück zu machen und sie werden mich niemlas dazu bringen meine Meinung zu ändern und das vom Moment an, als ich gegen meinen Willen auf diese Welt gekommen bin. Ich werde mein Bestes versuchen, um besser zu leben…

Sie werden niemals meine Idee ändern, dass die Direkte Aktion die einzige Waffe ist, um dieses Elend und bestehende Opulent zu zerstören.

Deswegen bin ich kein “armer Kamerad”, welcher unter Belästigung von Bullen und einem Richter gelitten hat und das seit ich realisierte, dass ich meine Ideen wahnsinnig liebe, ich berücksichtigte alles, ohne Ausnahme.

Ein kleines Beispiel kann diese vorübergehend wiedergeöffnete, Webseite von Radio Azione sein. Ich habe sie vor mehr als einem Jahr stillgelegt und jetzt werde ich versuchen die Kamerad_innen über die Operation auf dem Laufenden zu halten, sowie Communiques, Solidaritätsaktionen und Informationen über die Verhaftung von Kamerad_innen zu publizirtrn.

Es wird nichts anderes hier veröffentlicht werden und die Gründe (Erklärung der Stillegung der Seite) dafür sind die selben, wie jene die mich 2015 dazu gebracht haben die Website stillzulegen. Ich hoffe, dass die nicht-italienischen Kamerad_innen mir es nicht vorhalten werden, weil ich habe viele Zweifel bis heute über Dinge die mir nicht gut bekannt sind und mir auch in Vergangenheit nicht gut bekannt waren.

Es ist kein Zufall, dass ich nur über die Operation “Scripta Manet” aktualisieren werde. In dieser Operation involviert sind die wenigen Kamerad_innen, Brüder und Schwestern, welche ich mich in den letzten 20 Jahre immer sehr nahe gefühlt habe und mit manchen sogar längere Zeit. Allessandro, Marco, Danilo, Valentina, Anna, Alfredo, Nicola and Daniele werden täglich in meinen Gedanken sein, bis ich sie wieder sehen werde, entlassen aus dem Käfig des Staates.

In meinen Gedanken, werden sie mit mir gehen außerhab der Gefängnismauern, Gitterstäbe und Spezialtrakte.

In meinen Gedanken, werden sie mit mir gehen entlang dem dunklen Pfad, welcher zur Anarchie führt.

Am Schluss bekräftigt die Nationale Presse die selbe Rolle wie die Haftrichter und die Schakale. Sie folgen sehr genau einer Serie von anarchistischen Webseiten um auf ihre Klopapier -Abschitte unsere Überlegeungen zu übertragen, begleitet von ihrer Lombroso-Erringerungs Analyse*.

*bezieht sich auf einen italiensichen Arzt und Professor(* 6. November 1835 in Verona; † 19. Oktober 1909 in Turin) der gerichtlichen Medizin und Psychiatrie. Er glit als der Begründer einer neuen Analyse der Kriminologie, sogenannten “Positiven Schulen der Kriminologie. Lombrosos Typisierung von Verbrechern anhand äußerer Körpermerkmale diente den Nationalsozialisten als Vorlage für ihre rassenbiologischen Theorien.

Speziell die Presse links der Mitte, die wie gute kleine Schafe geleitet von der Stimme des Meisters, versuchen den Fakt zu vertuschen, dass das Geld für das Erdebeben und jenes für das Vorherige niemals zugewiesen werden ( es wird genutzt werden um die Bank vom Vater des Ministers Boschi wieder aufzubauen). Sie spritzen die Anarchist_innen und ihre Solidaritätsbekundungen über das Titelblatt und hoffen auf Kommentare von Idioten und der konservativen Zombie Masse, welche im Untergrund des Webs leben. Aber keine Sorge, weil in unseren Danken seit auch ihr Journos und Schakale. Sowie jede Herrschaft die zerstört werden sollte, fängt es dabei an die Armee zu zerstören um die Könige und Königinnen zu erreichen.

Wenn die geschriebenen Worte bleiben, seit euch sicher, dass trotz den Verhaftungen und Durchsuchungen unsere Ideen auch überleben werden. Bis zum Tag, an dem sie realisiert sein werden… aber in dieser Welt wird kein Platz für euch sein.

Für die Anachie, für die Direkte Aktion.

Ich, meinerselbst und ich. (Me, myself and I)

Naples, 11 September 2016

Quelle

Leave a Reply

Your email address will not be published.