Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Anarchistische Poster aus Buenos Aires, Argentinien

antipatriarcalFür die antipatriarchale Anspannung. Gegen jede Form von Macht

Für die gemeinsame Hinterfragung, bis zur vollständigen Vernichtung jeder sexistischen / autoritären Tat. Für die Eröffnung von Debattierräumen, die Instrumente der Befreiung für uns, unsere GefährtInnen und unser Umfeld schaffen. Weil kein Kampf weniger bedeutend ist, als die anderen Kämpfe. Eine Befreiung, die nicht in ihrer Gesamtheit geschieht, ist keine Befreiung. Wir rufen zur Ablehnung auf und dazu auf, nicht zu schweigen. Wir rufen zur Begleitung und zur Solidarität bei allen sexistischen Handlungen auf.

chinaVier Jahre nach der feigen Ermordung von China Cuellar. Für die Zerstörung aller Gefängnisse

Am 23. Dezember 2016 sind vier Jahre nach dem letzten von insgesamt neun, als Selbstötungen verschleierten Morden, im Frauengefängnis von Ezeisa vergangen. La China” (Florencia Cristina Cuellar) wurde (im Alter von 23 Jahren) getötet, weil sie sich dem nicht unterworfen, nicht unterdrücken lassen und Widerstand gegen die autoritäre Gewalt des Gefängnissystems geleistet hat. Wir rufen zur Solidarität mit diesem Fall auf, zur Solidarität mit dem Kampf gegen Gefängnisse.

Wir werden niemals die autoritäre Brutalität akzeptieren, wir sind entschieden gegen Gefängnisse, gegen jede Vertuschung und jeden Mord und verhängnisvolle Bullen.

jachalNein zur „Barick Gold“-Mine in Jachal – San Juan

In der Stadt Jachal San Juan hat sich (das größte Goldbergbauunternehmen der Welt), Barrick Gold angesiedelt, das das Land zerstört, um Gold aus Erz zu extrahieren. Es wird die Auffassung vertreten, dass  seit seiner Ansiedlung sechs Schadstoffe ausgetreten sind, darunter EINE MILLION Liter zyanidhaltiges Wasser, das die Gewässer des Tals verseucht. So, wie sie den Vorschlag präsentieren, einen neuen Ausbeutungsort zu errichten, haben die Menschen genug davon, dass sie das Geld über das Leben setzen. Wir rufen zur Solidarität auf, um ihnen unsere Ablehnung ihrer Handlungen aufzuzeigen.

propiedad-publicaFür die Zerstörung des öffentlichen Eigentums und aller Arten von Eigentum!

Was wird öffentliches Eigentum genannt?Die Infrastruktur vom Staat und dem Kapital? Die Infrastruktur von denen, die Genozide, die patriarchale Gewalt, die Verschmutzung der Erde und Luft, die Ausbeutung durch Arbeit, die Vergewaltigungen und Morde, die Katastrophe des Lebens der Zivilisation, die narzistischen Produktionsmaschinen sowie immer mehr Kontrolle rechtfertigen. Das, was öffentliches Eigentum genannt wird, ist nicht mehr, als die Struktur der Gefängnisse auf urbanistischer Ebene, die Architektur der Macht und Entfremdung, geschützt durch ihre Institutionen und verteidigt durch ihre unterwürfigen polizeilichen SöldnerInnen. WAS ZERSTÖRT WIRD ZERSTÖRT

Dass sich durch die Krise die Revolte ausbreitet, Vorschläge, Solidarität und Aktion

Weder Diktatur noch Demokatie. Es lebe die Anarchie!

auf Spanisch

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>