Turin: Updates zur Operation “Scripta Manent” (16.11.2017)

Der Prozess beginnt am 16. November im Hochsicherheitsgerichtsaal des Turiner Gefängnisses.

Den anarchistischen Gefährt*innen Alfredo Cospito, Anna Beniamino, Danilo Cremonese, Nicola Gai ist es nicht erlaubt, persönlich im Gerichtssaal anwesend zu sein. Sie haben sich im Hochsicherheitstrakt 2, in dem sie untergebracht sind, einer Videkonferenz zu unterwerfen.

Den anarchistischen Gefährt*innen Marco Bisesti, Valentina Speziale, Alessandro Mercogliano wäre es dagegen theoretisch erlaubt, selbst vor Gericht zu erschenien.Aus Solidarität mit den Gefährt*innen, für die die Videokonferenz angeordnet wurde, werweigern sie es, am Prozess teilzunehmen.

CNA [Croce Nera Anarchica]

auf portugiesisch / auf spanisch / auf englisch