Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Madrid: Veranstaltung über Soziale Netzwerke am 28. Oktober

erhalten am 21.10.2018
Gespräch- Debatte: Netzwerke der Herrschaft: Mit dem Bezug auf Soziale Netzwerke und ihr Einfluss auf die Kämpfe und das tägliche Leben.
– Sonntag, 28. Oktober.
– Um 19.00 Uhr
– Plaza de Oporto, Madrid.
Metro: Porto.
(Wenn es regnet oder bei schlechtem Wetter, werden wir ins Anarchistische Lokal Motín (C / Matilde Hernández, 47) umziehen)Für weitere Informationen: localanarquistamotin.noblogs.org

Der Staat war immer mit verschiedenen Werkzeugen ausgerüstet, um Kontrolle über unsere Fähigkeiten und unser Leben auszuüben, sei es durch Angsterzeugung, Erpressung usw.

Gegenwärtig leben wir in einem System mit milderem Antlitz. Es ist aber deshalb nicht weniger schädlich für den Menschen, wie für das Ökosystem. Die Demokratie sucht die Kontrolle aller Aspekte unsere Lebens, gleichermaßen auf einem gemeinschaftlichen, wie individuellen Level. Zu diesem Zweck wurden die Technowissenschaften entwickelt. Sie wurden zu einer Art Gottheit für die Gesellschaft und das Leben, auf kollektiver, wie individueller Ebene.

Durch neue Technologien können sie uns auf der Straße und auch bei unserer Arbeit kontrollieren. Sie verfügen über die Kontrolle über unsere Gesundheit, die Art, wie wir uns reproduzieren, einschließlich unsere Geisteshaltung und Vorstellung über die Welt. Für jeden dieser Aspekte gibt es vielfältige technologisch-wissenschaftliche Felder, aber heute wollen wir uns auf etwas viel einfacheres fokussieren: SOZIALE NETZWERKE

Sowohl auf biologischer Ebene (Einfluss auf unsere Konzentrationsfähigkeit und Gedächnisleistung), wie auch psychologische (Individualisierung, Oberflächlichkeit in menschlichen Beziehungen) werden wir reflektieren, wie Soziale Netzwerke in der Lage sind, unsere Wahrnehmung der Welt sowie die Möglichkeiten miteinander in Kontakt zu treten, zu verändern. Sie sind Teil unseren täglichen Lebens und sind in der Lage, die Sprache, das Verständnis der Welt und der Gesellschaft, die uns umgibt, zu verändert, bis hin zu dem Punkt, dass dass der Versuch, von ihnen wegzukommen, zur Isolation von einer Gesellschaft isolierter, kybernetisch verbundener, Individuen führt. Das gilt auch für kämpferisch anarchistische, antiautoritäre Umgebungen usw. Deshalb denken wir darüber nach, wie Netzwerke auch im Kampf beeinfusst haben, nicht nur aus einer Perspektive mangelnder Sicherheit, sondern auch, wie wir den Kampf begreifen.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>