Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Valparaíso, Chile: Anarchistisches Treffen gegen den Fortschritt der Verwüstung am 12. Februar 2017

Bücher und “Zines”- Messe, Gesprächsrunden, Foren, veganes Essen

Am 12. Februar 1541 wurde im Namen des Königs von Spanien, im Namen Gottes und der katholischen Kirche die Stadt Santiago gegründet. Damit beginnt der Kolonialisierungsprozess in diesem Teil Amerikas durch die schrecken-erregende Durchsetzung eines Glaubens, dem Gemetzel, der Vertreibung und die gewaltsame Unterwerfung der Bewohner*innen dieser Länder. Auch wurde am 12. Februar 1818 Chile offiziell zum Nationalstaat erklärt. Die Machtstreitigkeiten wurden vom Pro-Unabhängigkeitslager gewonnen.

Erneut ist ein Staat durch militärische Macht gegründet wurden, der nicht gezögert hat, mit Genoziden und Massakern jede Geste der Rebellion im Laufe der Geschichte zu zerstören. Dieses Datum repräsentiert, wie viele andere auch, die Verwüstung und den Tod; die Gewalt und die aufdringliche Schaffung von Symbolen, die wir nicht außer acht lassen wollen. Stattdessen spucken wir auf diese, weil sie gläubige Repräsetant*innen sind, auf der die Dauerhaftigkeit der Herrschaft, Politik und der Neo-Extraktivismus beruhen.

Die Entwicklung des Kapitals, seine Umstrukturierung, zeigt uns, dass die Macht neue Herrschaftsformen schafft. Heutzutage wird ganz Süd-Amerika zur I.I.R.S.A. Zone, mit dem Plan das Netzwerk der Ausbeutung über die Natur auszubreiten. oder die Gentrifizierung, die die Zwangsumsiedlung der Bevölkerung bedeutet, angesichts der Belastung, den die Ströme von Waren auslösen, Dann die Auswirkungen des neuen Weges , durch neokoloniale Neuordnung, Kontrolle und möglichst große Erträge zu schaffen oder die Schaffung neuer Richtungs-Netzwerke, die gewaltsam den vorher bestehenden aufgezwungen werden. Tatsächlich sind I.I.R.S.A und die Gentrifikation ein Modell der neuen Kontrollmöglichkeiten, die in Synergie mit dem autoritären, von Symbolen dominierten Vaterland implantiert werden. , zentraler Bestandteil der staatlichen Propaganda. . Dieses „Vaterlands“ Projekt vom 12. Februar, das am heutigen Tag fanatische Handlanger*innen erzeugt und das sich in Fremdenfeindlichkeit manifestiert, ist eine Bürgschaft für die staatliche Gewalt.

Wir müssen unsere Affinitätsverbindungen erkennen und vertiefen, um jede Form der Autorität und ihren Wunsch, alles zu kontrollieren, anzugreifen. Wir wissen, dass diverse Initiativen und Vorschläge aus unserer gemeinsamen Positionierung entstanden sind und ihre Wirkung auf die breiten Gebiete entfalten, dass die Staaten und ihre Söldner zu regieren behaupten.

Ausgehend von dieser Kurzübersicht, möchten wir am 12. Februar zur einem anarchistischen Treffen gegen die Verwüstung einladen, um uns über verschiedene Möglichkeiten zu Verbreitung von Ideen und anarchistische Praktiken auszutauschen. :

Zudem wollen wir zur Diskussionen über Themen anregen, die uns betreffen und was uns in die neuen Machtgegebenheiten versetzt, Ebenfalls soll es um den Widerstand, als auch die Offensive gehen. Dieses Treffen soll der Förderung eines Raumes frei von Rauch, Alkohol, Drogen, Machismo, Spezifismus und allem autoritäresn Verhalten nachkommen. Wir haben die Hoffnung, dass es auf Respekt, gemeinsamen Zuhören, der Geschwisterlichkeit und der Interaktion zwischen allen beruht, die dort dort zusammen kommen.

Die Notwendigkeit besserer Kommunikationsmöglichkeiten und die Fragen zum Krieg gegen die Macht zu vertiefen ist immer fundamental, um den Kampf für Anarchie zu propagieren und auszuweiten.

Mehr Info auf der spanischsprachigen Seite von: encuentroanarquicovalparaiso.wordpress.com

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>