Nicht einmal eine einzige Stunde in der Armee

Antimilitaristische Veranstaltungen, Ioannina, 16.-17. September

Öffentliche Erklärung zur Kriegsdienstverweigerung 

An den Generalstab der Hellenischen Landesverteidigung und alle Militärrekrutierungsbehörden 

Was wäre, wenn jemand mir erzählen würde: Was willst du dann; die Menschheit verändern?

Nein, etwas unendlich Bescheideneres; ich würde mir für die Menschheit wünschen, dass sie sich selbst ändert.

Cornelius Castoriadis

Mein Name ist Athanasios Karageorgiou. Seit 1995 habe ich jeden Dienst in der griechischen Armee verweigert. Ich habe eine offizielle Erklärung an das Einberufungsbüro von Alexandroupolis (Nord-Griechenland) geschickt. In dieser habe ich die Verantwortung dafür übernommen, dass ich ein Totalverweigerer bin.

Auch jetzt wurde mir wieder befohlen, dass ich den Zwangs-Millitärdienst leiste und am September, 2011 am Marinestützpunkt (auch bekannt als Skaramaga) erscheine. Ich erkläre, dass ich als ein Antiautoritärer jedem Staats „Gewalt“ Apparat verweigere zu dienen; ein Apparat von Macht, Absurdität und persönlicher Zerstörung; ein Apparat, der nur dem Zweck dient Gewalt gegen Andere und die, die Teil des Ganzen sind, auszuüben.

Ich nehme nicht daran teil, und ich habe keine Verpflichtung das Vaterland, Religionen und alles was, sich dahinter verbirgt, zu verteidigen.

Sollte es eine Bedeutung des Wortes „Vaterland“ in eurer nicht existierenden bourgoiesen Demokratie geben, für mich gibt’s keine.

Öffentliche Erklärung von Athanasios Karageorgiou
8. September 2011, Exarchia, Athen

Quelle: www.antirrisies.gr

Leave a Reply

Your email address will not be published.