Thessaloniki: Neuer Prozess gegen 6 Genossen des Deltasquats, der im September 2012 geräumt wurde

Der Deltasquat in Thessaloniki wurde am 12. September 2012 gewaltsam geräumt. In der anschließenden Gerichtsfarce erhielten zehn der verhafteten Genossen Bewährungsstrafen und wurden zu Geldstrafen verurteilt (insgesamt 7,950 Euro). Einer der Verhafteten, der anarchistische Migrant Gustavo Quiroga blieb eingesperrt und wurde sogar am 4. November 2012 nach Kolumbien abgeschoben. Noch im selben Monat setzte der griechische Staat eine neue Runde von Strafverfolgungsmaßnahmen gegen 6 der Anarchisten, die während der Räumung festgenommen wurden, in Gang.

Die 6 Genossen sind nun wegen Störung der öffentlichen Ordnung angeklagt (seit 2008), sowie des Verschlechterns von Schäden im Gebäude des Deltasquats. Darüber hinaus lässt das Alexandreio Technologische Bildungsinstitut von Thessaloniki, welches angibt der rechtliche Eigentümer des geräumten Gebäudes zu sein, dieses verrotten, während dessen Verwaltungsrat nach einer Entschädigung von 3,5 Millionen Euro für von Hausbesetzern verursachte Schäden strebt.

Es folgt ein im Oktober 2012 verfasster Brief des Genossen Gustavo Quiroga Gonzáles, der während der Räumung des Deltasquats inhaftiert wurde.

Am 12. September, um 6.30 Uhr, wurde das besetzte soziale Zentrum Delta geräumt. In der Vergangenheit diente das Gebäude als ein Studentenwohnheim des Alexandreio Technologischen Bildungsinstituts von Thessaloniki, und war seit 2007 besetzt. Während der Räumung wurden zehn von uns verhaftet, nachdem wir durch die Aggressionen der Vollstreckungsbeamten gelitten hatten. Die Bullen zerstörten alles auf das sie ihre Hände legen konnten (Möbel, Fenster, Waschbecken, Lampen, und so weiter) und zerstörten in einer halben Stunde so viel wie möglich; eine halbe Stunde der Entspannung für sie.

Wir alle erhielten Freiheitsstrafen und drei Jahre auf Bewährung, und legten Berufung gegen das Urteil ein. Außerdem wurde ich zu acht Monaten mehr als die anderen und zu einer Geldstrafe von 3,200 Euro für den Besitz gefälschter Reisedokumente verurteilt, ohne ein Gutachten hinzuzuziehen, um diese Anschuldigung zu verifizieren. Danach begann ein Alptraum der Unterdrückung gegen mich. Sie brachten mich in das Gefängnistransferzentrum, in eine Internierungsabteilung für Ausländer, die praktisch ein CIE-Einwanderungsgefängnis [Abschiebelager -Anm. d. Ü.] ist, wo der Prozess meiner Abschiebung begann, denn nach Einschätzung der Polizei bin ich eine Gefahr für die öffentliche Ordnung und die Sicherheit der griechischen Gesellschaft.

Drei Tage nach meiner Verurteilung wurde durch ein Gutachten der Polizei bewiesen, dass alle meine Dokumente echt sind. Nicht nur das dies geschah, sondern sie weigerten sich auch mir meine echten und legalen Dokumente zurückzugeben, und halten mich bis zum heutigen Tag unter unmenschlichen und erniedrigenden Bedingungen gefangen, und jetzt setzen die Bullen all ihre Bemühungen ein mich nach Kolumbien abzuschieben, ein Land zu dem ich überhaupt keine Verbindung habe. Ich weiß immer noch nicht was passieren wird, aber ich bin seit dem 15. September in dieser Einrichtung (in Diavata) gefangen, und ich akzeptiere meine Ausweisung nach Kolumbien nicht. Für den Augenblick warte ich auf eine Lösung und bleibe hinter Gittern.

Ein paar Worte über meine Haftbedingungen

Es ist allgemein bekannt, dass Gefängnisse in verschiedenen europäischen Staaten Isolationszellen haben um jegliche revolutionäre Reaktion zu unterdrücken, die als eine Art Strafe für Gefangene dienen, die sich nicht an die Gefängnisregeln halten. Jedes Land hat sein eigenes System. In Spanien, zum Beispiel, gibt es die Behandlungsweise des „FIES-Internes System der besonderen Überwachung“, in Deutschland die weißen Zellen, etc. Jedes Land hat seine eigenen [Vorgehensweisen -Anm. d. Ü.], einige grausamer als andere aber alle inhuman.

Was hat nun irgendetwas davon mit den Migrationslagern zu tun? Die verschiedenen Staaten gebrauchen ähnliche Praktiken für die Umsetzung dieses Alptraums. Nur fürs Protokoll, hier sind ein paar Beispiele: wenn du in Einzelhaft bist hast du keine Art von Kontakt mit anderen Gefangenen, während du in einem Abschiebelager für Migranten von anderen isoliert bist und nur Kontakt mit 16 bis 17 Leuten hast, die in derselben Zelle sind.

In Einzelhaft kannst du keine Besucher empfangen; in einem Abschiebelager für Migranten hat die Mehrheit der Gefangenen niemanden der sie besucht. In Einzelhaft hast du das Recht auf frische Luft für wenige Minuten jeden Tag; in einem CIE bist du 24 Stunden am Tag in deiner Zelle eingeschlossen. Wenn du in Einzelhaft verlegt wirst ist es weil du bestimmte Probleme für den Strafvollzug verursacht hast; um in ein Abschiebezentrum für Migranten gebracht zu werden ist alles was du brauchst, ist ohne ein Stück Papier zu sein das sagt, dass du legal bist.

In Einzelhaft geben sie dir Scheißessen, und im CIE musst du dafür bezahlen! Wenn du in dem Loch bist bekommst du wenigstens ein Bett; denn im Abschiebezentrum ist der Boden dein Bett. Ich könnte mit anderen Beispielen weitermachen, doch die Schlussfolgerung ist dieselbe: beides ist so grausam wie das jeweils andere.

Im Migrationsinternierungslager von Thessaloniki, gibt es Menschen, die mehrere Monate in einer Zelle verbracht haben, wo eine Person zehn Schritte nach vorne, zehn Schritte zurück, und zurück zu dem Punkt, wo sie begonnen hat, machen kann – es ist ein echter Käfig. All dies produziert beides sowohl physische als auch psychische Probleme. Die Tage und Monate vergehen ohne die Sonne zu sehen oder den Wind zu fühlen. Dies sind Monate in denen man lebt ohne zu wissen was sich außerhalb der Mauern abspielt, da die Wachen nur Scheiß TV Programme einstellen, als ob es verboten wäre die Nachrichten zu sehen. Dies ist offensichtlich eine andere Form der Überwachung und Aufrechterhaltung der Ordnung in diesem höllischen Gefängnis. Andere Probleme beinhalten alle Arten von Krankheiten, Drogenprobleme und psychiatrische Bedingungen, die hier erzeugt werden oder bereits vorher existiert haben und hier nur noch schlimmer geworden sind.

Das Verdauungssystem leidet unter den Produkten, die hier verkauft werden (Sandwiches, Kaffee, Coca-Cola, etc.). Es gibt Menschen, die eine spezielle Diät benötigen, der es unmöglich ist hier zu folgen; andere haben seit Monaten nichts Warmes getrunken.

Das Schlimmste ist die Gefangenen zu sehen (neben dem was sie alles erlitten haben), die denken sie verdienen all das was ihnen passiert, weil sie illegal in Europa sind, und das ist ein Resultat der Propaganda der Gefängniswärter. Und es gibt Leute wie mich, die selbst wenn sie nicht illegal im Land sind, jeder Form von Anschuldigung unterworfen sind, sodass sie uns aus Europa rauswerfen können, indem sie jeden schmutzigen Trick nutzen, der möglich ist.

Sie nennen alle diese Menschen Terroristen, die so denken wie ich. Unser Terrorismus ist der Angriff gegen Kapitalismus; ihr Terrorismus ist die Zerstörung von tausenden von Leben unter der Schirmherrschaft der Demokratie. Demokratie und Kapital hält uns gefangen wie Tiere, foltert uns physisch und psychisch.

Natürlich kritisiere ich nicht nur die Politiker sondern auch die, die für sie stimmen.

Deine Stimme trägt dazu bei, das tausende von Menschen in dieser Situation verbleiben. Deine Stimme legalisiert das Foltern, trägt zur Erhaltung der Haftanstalten und der staatlichen Unterdrückungssysteme bei. Es bist du, der verantwortlich ist, der die Rolle des lebendigen Toten annimmt und mit dem demokratischen System kollaboriert. Ich vermute, dass du wenn du diese Nachricht liest, sie in den Mülleimer werfen wirst. Du wirst mit deiner falschen Freiheit weitermachen, ignorieren was um dich herum geschieht.

Du wirst dein programmiertes Leben fortsetzen – Haus, Arbeit, Haus – und in deiner Freizeit wirst du das Bisschen dass dein Boss dir für acht oder zehn Stunden Arbeit jeden Tag „gibt“, ausgeben. Wo ist deine Freiheit? Ist sie im Supermarkt? Die Shampoomarke auswählen, die du magst oder entscheiden ob du Coca-Cola oder Fanta kaufst? Oder in den Drogen für die du dein Geld ausgibst? Wenn du so denkst, vergisst du dass du dein Leben verkaufst.

Um es zusammenzufassen, du bist ein Glied in der Konsumkette, das ist was unsere Unterdrücker wollen, und dies ist wie sie unsere Existenz betrachten, in Bezug auf Konsum- und Produktionspotenzial. Du, der du sagst, dass sich in dem Wort Demokratie alles um Freiheit dreht, belügst dich selbst – du bist ein Heuchler! Und wenn du behauptest, dass du Demokratie der Diktatur vorziehst ist meine Antwort: willst du einen Tritt in den Rücken oder ein Schlag in den Mund? Wenn du auch nur ein bisschen clever bist, hoffe ich du wirst diese Metapher verstehen.

FÜR DIE ZERSTÖRUNG DES REPRESSIVEN STAATSAPPARATES
FÜR DIE ZERSTÖRUNG ALLER FORMEN DES GEFÄNGNISSES
FÜR DIE ZERSTÖRUNG VON DEMOKRATIE UND KAPITAL

Anarchie hier und jetzt

Gustavo Quiroga
Anarchistischer Migrant aus dem CIE Thessaloniki

Leave a Reply

Your email address will not be published.