Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Uruguay: Widerstand gegen die Wiederaufnahme der Zwangsräumungen in Canelones

15337513_225584134537665_7036663012270559486_n

Land für die BewohnerInnen / Die das Land als Geschäft betreiben, zerstören und konterminieren es / Wir können nicht darauf leben? / Wir betteln nicht um Lösungen / Besetzen und Widerstand leisten / Wir stoppen die Zwangsräumungen

15220230_225944857834926_2412728296585860193_n

Am Freitag den 2. Dezember gingen BewohnerInnen der Goldküste wieder auf die Straße (Ancap de Pinamar), um gegen Zwangsräumungen zu protestieren.

In der Gegend von Neptunia Norte (Canelones, Uruguay), hat der Bürgermeister von Salinas (…) * den Posten übernommen und für mehrere BewohnerInnen Usurpation angeordnet.

Die Polizei befragte mehrere NachbarInnen über ihre Teilnahme an der Koordination von NachbarInnen gegen die Zwangsräumung und ihre derzeitige Zusammensetzung.

Der Richter Seijas hat wieder mehrere Personen von Las Cumbres (Canelones, Uruguay) vorgeladen, die bereits im Jahr 2014 vor Gericht standen. Die neuen Räumungsklagen richten sich gegen Leute,  die teilweise seit mehr als 60 Jahren auf von den EigentümerInnen verlassenen Grundstücken leben!

Davor haben sich die Leute organisiert, haben Plakate gestaltet, Flugblätter verfasst, Transparente aufgehängt und die Koordination der NachbarInen gegen die Zwangräumungen hat für den 2. Dezember zu einer Versammlung an den Ampeln von Ancap de Pinamar aufgerufen (km 36 der Fernstraße Interbalnearia).

Wir möchten die Gelegenheit dazu nutzen, die GefährtInnen zu grüßen die zu dem Internationalen Monat für den Kampf und die Besetzung aufgerufen haben. .

Durch den Kampf ist es gelungen, dass Hunderte von uns in ihren Wohnungen bleiben konnten.

Kein(e) BesetzerIn ist alleine! Wenn sie ein(e)n von uns angreifen, greifen sie uns alle an!

Gruppe der BesetzerInnen im Kampf

* Seit einer Novellierung des sogenannte Gesetz der Usurpation durch das derzeit in Uruguay regierende Links-Bündnis Frente Amplio steht Besetzung unter Strafrecht. Das Strafmaß beträgt bis zu drei Jahren Gefängnis. Die Räumung muss nicht mehr durch den Eigentümer bzw. die Eigentümerin beantragt werden, was die Grundstücksspekulation erleichtert hat. Der seit 2015 regierende Bürgermeister von Salinas, Oskar Montero, ebenfalls Mitglied der FA ist einer der akuell für die Räumungstitel Hauptverantwortlichen im Departement Canelones.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>