Kontakt

Für Übersetzungen, Korrekturen und/oder Originalmaterial für Veröffentlichungen, wie zB Updates von der Straße, Berichte von Aktionen, Bekennerschreiben, Texte über gefangene oder verfolgte GenossInnen, Aufrufe, Broschüren, Meinungen, usw.: contrainfo(at)espiv.net

PGP Schlüssel

Klickt hier (.asc file) zum Download unseres PGP-Schlüssels.

Exarchia, Athen: Transparent aus Solidarität mit Kara Wild aufgehängt

Auf dem Transparent ist zu lesen: Freiheit für Kara Wild, eine in Frankreich inhaftierte Anarchistin

Im Zusammenhang mit den Protesten gegen das neue Arbeitsgesetz wurde am 18. Mai 2016 in Paris ein Einsatzwagen der französichen Polizei demoliert und in Brand gesetzt. Eine Woche später, am 26. Mai, wurde […]

Athen: Brand-Geste aus Komplizenschaft mit Aufständigen in Frankreich

Während und nach der „Sozialen Bewegung“ haben wir niemals aufgehört unserer zerstörerischen Leidenschaft nachzugehen, strebend nach unseren Freiheitsträumen, das Chaos der Revolte in die Ordnung der Herrschenden säend. “Tout peut basculer” (anarchistische Zeitung, in Paris veröffentlicht)

Am frühen Morgen des 9. Juni 2016 haben wir dem Büro der französischen Versicherungsgesellschaft AXA in der Innenstadt von Athen […]

Aktion für politische Gefangene bei der Großdemonstration am 14. Juni in Paris

Gewerkschaften und revolutionäre Gruppen riefen für den 14. Juni zu Massenprotesten in den Straßen Franreichs auf. An den Demonstrationen gegen das neue Arbeitsgesetz, gegen Kapitalismus und staatliche Unterdrückung nahmen Hunderttausende teil. Zudem kamen viele Leute aus ganz Europa nach Paris, um Solidarität mit der Bewegung zu zeigen.

Als Reaktion auf den dynamischen Protest, griff die linke […]

Toulouse, Frankreich: Polizei mit Molotow angegriffen

In der Nacht vom 26. April haben wir eine Polizeistation mit Molotow-Cocktails angegriffen.

Wir wollen euch nicht länger belügen.

Wir haben die Nase voll.

Genervt, dass uns verkauft wird „Morgen wird es besser sein“

Genervt auf die soziale Bewegung zu warten.

Genervt vom öden und traurigen „Bis nächste Woche“

Genervt vom Spektakel des Dissenz, wo Angst sich in unseren Mägen bereitmacht […]

Paris: Gegen Gewerkschaften…

Verzögerter Bericht, Einige Photos und ein paar Worte zum Neuanstrich der Fassade vom CFDT [Französicher Demokratischer Gewerkschaftsbund)

Am 15. April, haben 50-60 Leute, die den „Platz der Republik“ verlassen haben eine kleine Runde durch das Viertel Belleville gedreht, Parolen gegen die Polizei, Arbeit sowie GewerkschafterInnen gerufen und einige Poster geklebt. Sie erreichten das CFDT Gebäude und […]

Rennes, Frankreich: Ein Demonstrant hat ein Auge verloren

Am Donnerstag (28. April) hat ein Student unserer Universität ein Auge verloren, nur weil er demonstriert hat. Beim gemeinsamen Zurückweichen aller DemonstrantInnen nach einem Angriff der CRS (Bereitschaftspolizei), wurde er ins Ziel genommen und von einem Flashball-Schuss getroffen. Diese Regierung hat der Jugend als Antwort nichts als Polizeigewalt zu bringen, benötigt es erst einen Todesfall, […]

Lille, Frankreich: Beginn der Rache gegen eine Polizeistation

Am 21. April gab es in Lille eine erneute Mobilisierung gegen das El Khomri Gesetz. Im Anschluss wollte eine kleiner Block zur einer „Vollversammlung des Widerstandes“ zum autonomen Freiraum L’Insoumise gehen. Sie wurden aber von den BAC-Bullen angegriffen. Einige Leute fanden erfolgreich Zuflucht in den nahe gelegenenen Räumlichkeiten der CNT. An die hundert Bullen blockierten […]

Lille, Frankreich: Symbolische Attacke auf zwei Büros der Sozialistischen Partei

Am 14. April , während Hollande im Fernsehen gerade seine Rede auskotzte, wurden zur Unterstützung der Kämpfe gegen das neue “Arbeits”gesetz die Büros der PS (Sozialistischen Partei) und vom PS Parlamentarier Bernard Roman beschmiert und mit Grafitties verziert.

Mit dieser Tat greifen wir die Sozialistische Partei in ihrer Gesamtheit an, ihre Mehrheit genauso, wie ihren linken […]

Paris: Unsere Revolte ist nicht bürgerlich

In Paris haben die Revolte und die „Nuit Debout“ Schwierigkeiten, dass sie von allen möglichen BürgerInnen kanalisiert werden, die zugleich taktieren. Die Leute sind aufgebracht und unangemeldete „wilde“ Demonstrationen verbinden sie miteinander. Gestern Abend (9. April) wurden Überwachungskameras, Banken und eine Bullenstation als Ziele ausgewählt. Mitten in der Nacht fand eine Demo vor dem Haus […]

Paris: Die ganze Nacht wach – die CGT verliert noch mehr Scheiben

In der Nacht vom  Donnerstag, den 7. April auf Freitag hat das CGT Büro im 14. Arrondissement, Rue de L’Auibe seine Fenster verloren.

-weil wir ihr Management der Ausbeutung nicht haben wollen. Weil wir keine Verwaltung unsere Sklaverei, Arbeit wollen.

-weil wir nicht das Arbeitsgesetz ablehnen, wir lehnen Gesetz und Arbeit ab.

Zerstören wir das, was uns zerstört.

AbbrucharbeiterInnen

Hinweis […]

Nantes, Frankreich: Bericht über die Demonstration vom 31. März

Am 31. März,wurde erneut gegen die Arbeitsrechtsreform mobilisiert. Überall in Frankreich wurden Hochschulen blockiert, Schulen bestreikt und es fanden etliche Demonstrationen statt, die in Konflikten mit Bullen endeten, wie z.B. in Toulouse, Marseille, Rennes, Nantes und Paris.

In Nantes versammelten sich mehr als 30,000 Leute zur Demonstration und während des ganzen Aufmarsches wurden Banken mit Hämmern […]

Paris: Und wir haben alles kaputt gemacht

Auf Indymedia Nantes am 22. März publiziertes Kommuniqué:

Heute, nach einer Versammlung die versprochen hat weniger schlecht zu werden als andere – mit ihren mehr „Stirb langsam“ Radikalen als ich, ihren „Studenten-denten-denten, ihrer Rück-Rückwandlung zum Aufstand, ihren „aber letzten Endes sind die StudentInnen, die UNEF (Nationale Gewerkschaft der StudentInnen)und die NPA [Antikapitalistische Neue Partei] nicht so […]

Marseille, Frankreich: Solidaritätstransparent für Gaël, nach einer Demo in Nantes zu sechs Monaten Haft veurteilt

Freiheit für Gaël. Fuck the police.

Am 17. März wurden während einer Demonstration in Nantes gegen das Arbeitsgesetz mehrere Personen verhaftet. Gaël verbrachte  48 Stunden in Haft, bevor er vom Gericht in Untersuchungshaft genommen wurde. Im Schnellverfahren wurde er am 21. März zu sechs Monaten Haft verurteilt.

Heute (24. März) wurde, während […]